Willkommen auf der Startseite
Erinnerung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Schwär   
Samstag, den 24. Mai 2008 um 07:10 Uhr

Pilamayaye wakan tanka nici un ake a wo, ahoe!

Es gab schon viele gute Partys,
mit die schönsten, waren bei dir.
Oberbeckenhof sagt jedem was,
deine Partys waren immer krass.
Zu später Stund gabs reichlich Speck,
doch am Morgen war dann aller weg.

Motorradfahrn war dein Gebiet,
drum widmen wir dir dieses Lied.
Als Unsterblicher kannst du nicht von uns gehn,
wir werden uns bald wieder sehen.

 


Mit der Titanic ging es dann aufs Lager,
denn hier fühltest du dich wohl,
da warst du der Häuptling der Indianer
genau so wie es sein soll.
Am Lagerfeuer mit der Pfeife in der Hand,
so haben wir dich halt gekannt.

 

Eingenebelt ging es los,
50 Kinder auf deinem Schoß.
Geschichten über Indianer gab es dann,
soviel man nur erzählen kann.

Auch in der Landjugend warst du beliebt
und als Gruppenleiter sehr aktiv.
Warst im Zeltlager immer dabei,
gelernt haben wir von dir allerlei.

Motorradfahrn war dein Gebiet,
drum widmen wir dir dieses Lied.
Als Unsterblicher kannst du nicht von uns gehn,
wir werden uns bald wieder sehen.

 


An Fasnet warst du stets am Start,
die Abende mit dir waren immer hart.
Haben oft gefeiert bis morgen früh,
dann musstest du leider zu deinen Küh.
Mit sieben Flaschen liefst du dann nach Haus
und standest im Stall mit rießem Rausch.

 

 

Fußball war deine Leidenschaft,
zum Kicken hattest du immer Kraft.
Die Ketterer-Abwehr hat alles gegeben
und erschwerte vielen Stürmern das Leben.

Motorradfahrn war dein Gebiet,
drum widmen wir dir dieses Lied.
Als Unsterblicher kannst du nicht von uns gehn,
wir werden uns bald wieder sehen.

 

 


"Mundharmonika"

 

Dein Zimmer war ein Schlachtfeld,
was die Mäuse gar nicht störte.
Zum Glück kam deine große Liebe,
auf die du dann auch hörtest.

Schluss war mit dem Kinderzimmer,
eine Wohnung musste her, für immer.
Schluss war es mit der Einsamkeit,
ab jetzt wart ihr zu zweit.
In Steffi hast du einen Engel gefunden,
sie füllte deine einsamen Stunden.

Motorradfahrn war dein Gebiet,
drum widmen wir dir dieses Lied.
Als Unsterblicher kannst du nicht von uns gehn,
wir werden uns bald wieder sehen.

 

 


Musik war ein Teil deines Leben,
Konzerte haben dir wieder Kraft gegeben.
Mit Mokasins an deinen Füßen,
so ranntest du stets über die Wiesen.

 

Zum Cego hast du oft geladen,
bei Gschdis, Gmund, Geiß uns Speck gebraten.
Als Gastgeber stets vorbildlich,
da gibts nur eins, wir lieben dich

 


"Mundharmonika + Summen"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Marky , ich werde dich nie vergessen!
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 24. Mai 2008 um 07:44 Uhr
 
Wiranda & Christian Schwär, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting